Zutaten

Tarteteig:

  • 1 Tarteform (Durchmesser 24 cm)
  • 140 g Butter
  • 2 g Salz
  • 50 g Puderzucker
  • 25 g gemahlene Mandeln
  • Mark einer halben Vanilleschote
  • 1 kleines Ei (50 g)
  • 200 g Mehl Typ 550

Für die Ganache:

  • 170 g Zartbitterschokolade (70 %)
  • 30 g Vollmilchschokolade (40 %)
  • 150 g fettarme Milch
  • 150 g flüssige Sahne
  • 1 Ei

Zubereitung

P1090002

Butter, Salz, Puderzucker, Mandeln, Vanille vermischen, dann das Ei unterrühren. Zuletzt das Mehl hinzugeben und alles leicht weiterrühren bis der Teig homogen ist. Den Teig in Frischhaltefolie einschlagen und möglichst 24 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen. Den Teig 4 mm dick ausrollen und eine gefettete Tarteform damit auslegen. Mit Backpapier abdecken und Linsen oder Bohnen zum Blindbacken darauf verteilen. Bei 160 Grad ca. 20 Minuten backen. Der Teig muss hell bleiben. Herausnehmen und abkühlen lassen. Backpapier und Linsen entfernen.

Nun die Ganache zubereiten. Beide Sorten Schokolade fein hacken und vermischen.
In einem Topf Milch und Sahne zum Kochen bringen und über die Schokolade gießen.
Wenn die Schokolade ganz geschmolzen ist, das Ei einrühren. Die Ganache ist jetzt noch halbwegs flüssig. Die Ganache in den vorgebackenen Teig geben.
Bei 150 Grad 15–20 Minuten backen. Die Tarte ist fertig, wenn die Füllung nicht mehr flüssig ist. Die Tarte bei Raumtemperatur abkühlen lassen und lauwarm genießen, keinesfalls kalte Tarte Chocolat reichen.

Bildschirmfoto 2017-01-15 um 18.47.28