Nasi Goreng ist ein typisch asiatisches Reisgericht. Ein definiertes Rezept dafür gibt es nicht. Jeder interpretiert die Zubereitung auf eigene Weise. Da es bei mir immer schnell gehen muss, nehme ich keinen aufwendig gekochten Reis, sondern den aus der Tüte und zaubere mit möglichst minimalen Aufwand eine große Wirkung.

Zutaten

  • 300 g gekochtes und klein geschnittenes Hühnerfleisch
  • 2 Beutel Wild-Reis, z.B. von Uncle Bens (man kann aber auch anderen Duft- und Klebreis verwenden)
  • 1 ½ rote Paprika
  • 1 Zuchini
  • 2 Bund Lauchzwiebeln á 3 Stück
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 Stängel Zitronengras
  • 1-2 Esslöffel Sonnenblumenöl
  • 2-3 Eier
  • Sojasauce
  • 5er lei Gewürzepulver oder ein anderes China-Gewürz
  • gemahlener Koriander

Zubereitung

P1070556
P1070558
P1070560
Den Reis nach Packungsanleitung zubereiten.
Das gegarte Hühnerfleisch sehr klein schneiden.
Paprika und Zuchini in sehr kleine Rauten schneiden. Lauchzwiebeln und Knoblauch putzen und ebenfalls sehr klein schneiden. Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen, zunächst Zwiebeln und Knoblauch und dann das restliche Gemüse für 10 Minuten glasig anbraten.
Das Fleisch hinzufügen und mit braten. Dann den gekochten Reis dazu geben. Anschließend die Eier aufschlagen und verquirlen und unter die Gemüse-Fleisch-Reis-Mischung rühren und mit braten. Mit Sojasauce und den Gewürzen nach Belieben kräftig abschmecken.
P1070564
Bildschirmfoto 2015-12-15 um 12.26.11