Ich kann mich an Zeiten erinnern, da gab es Rosenkohl bei meiner Oma. Ewig gekocht und es hat mir einfach nicht geschmeckt. Nun habe ich den Rosenkohl einfach mal anders zubereitet (statt zerkocht, blanchiert) und schon lässt er sich sehr wohl geniessen.

Zutaten

  • 300 – 400 g Rosenkohl
  • 125 ml Sahne
  • Salz und Pfeffer
  • frische, geriebene Muskatnuss
  • 1 Esslöffel Olivenöl

Zubereitung

Die Röschen putzen, d.h. die äußeren Schalen entfernen. Den Strunk abschneiden und dann die einzelnen Rosenkohlblätter ablösen, bis zur Mitte. Wasser erhitzen und zum Kochen bringen, mit 1 1/2 Teelöffel Salz würzen. Die Rosenkohlblätter ca. 2-3 Minuten im kochenden Wasser blanchieren. Abgießen und beiseite stellen.

In einer Pfanne das Öl erhitzen. Den Rosenkohl dazu geben, kurz verrühren. Mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer abschmecken. Die Sahne untermischen. Fertig !

P1070060
P1070062
P1070067
Bildschirmfoto 2015-12-15 um 12.26.11