Ich konnte ja nicht ahnen, dass Spinat zumindest bei einem Kind so gut ankommt… Schnödes Gericht, was jedoch einfach gut schmeckt.

Zutaten

  • 500 tiefgekühlten Spinat
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 150 -200 ml Sahne
  • 2-3 Zwiebeln oder Schalotten
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • Muskatnuss
  • Salz
  • 1 Pürierstab
  • 3 Eier
  • 1 Esslöffel Sonnenblumenöl

Zubereitung

Den Spinat auftauen lassen und kräftig mit der Hand ausdrücken, damit die Flüssigkeit entweicht. Die Knoblauchzehen und Schalotten sehr klein schneiden und im Öl glasig andünsten. Den Spinat dazugeben und kurz auf niedriger Hitze köcheln lassen. Die Sahne dazu. Vom Herd nehmen. Jetzt den Spinat sehr fein pürieren. Kräftig mit Salz, mind. 1 Teelöffel, und reichlich frisch geriebener Muskatnuss abschmecken. 3 Eier verquirlen und in Öl als Rührei braten. Fertig. Dazu passen Salzkartoffeln.

Bildschirmfoto 2015-09-09 um 16.07.45