Alle Jahre wieder in der Weihnachtsbäckerei…Ein Rezept meiner Mama, jetzt mit Ingwer verfeinert.

Zutaten

Für den Plätzchenteig:

  • 250 g Mehl
  • 250 g Puderzucker
  • Schale von einer abgeriebenen Orange oder Zitrone oder Limette
  • abgeriebener Ingwer (ca. 2 Messerspitzen)
  • 1 Ei
  • 150 g kalte Butter
  • Zum Verzieren:

Puderzucker, Saft einer Zitrone oder Limette, Lebensmittelfarbe, wenn es bunt werden soll, Förmchen zum Ausstechen und einen Spritzbeutel (am besten sind hier Einwegspritzbeutel)

Zubereitung

Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Mehl, Butter, 100 g Puderzucker, den Obstabrieb und das Ei dazu. Mit den Händen alles gut verkneten. Den Teig 1 Stunde in Frischhaltefolie gewickelt im Kühlschrank ruhen lassen.  Danach den Teig dann auf einer bemehlten Arbeitsfläche 3-4 mm ausrollen oder ausrollen lassen. Ich habe mir eine Dauerbackmatte gekauft, die man nach dem Backen einfach im Geschirrspüler reinigen kann.
Die Kekse ausstechen und dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech in den Ofen auf die oberste Schiene für ca. 1o Min. backen goldgelb backen. Parallel das 2. Blech vorbereiten und auch das in den Ofen auf die mittlere Schiene geben. Ich stelle mir immer eine Zeitschaltuhr, dann im Blick, wann welches fertig ist. 150 g Puderzucker in eine Schüssel geben, Lebensmittelfarbe (Tübchen von Schwartau) und den Saft von 1/2 Zitrone oder Limette dazu. Am besten mit der Gabel zu einer cremigen Masse verrühren, in den Spritzbeutel füllen und die Kekse nach dem Backen im ausgekühlten Zustand damit verzieren.