Schokolade und Früchte. Eine bessere Kombination gibt es nicht.

Zutaten

Für den Kuchen:

  • 3 Tafeln Zartbitterschokolade (70% Kakaogehalt)
  • 100g Butter
  • 100 g Zucker
  • 4 Eier (Klasse M)
  • 130 g Mehl
  • ½ Teelöffel Kaisernatron
  • Salz
  • 1 Schale (125 g) frische oder tiefgefrorene Himbeeren

Für den Belag:

  • 200 g Sahne
  • 200 g saure Sahne oder Schmand
  • 20 g Zucker
  • ½ Teelöffel Zimt
  • 250 g frische oder tiefgefrorene Himbeeren

Zubereitung

Den Backofen auf 190 Grad Umluft vorheizen. Bei frischen Himbeeren diese putzen und beiseite stellen. Schokolade grob hacken. Die Schokolade bei geringer Hitze mit der Butter und dem Zucker unter Rühren langsam schmelzen. Die Masse auskühlen lassen. Eier verquirlen und unter die abgekühlte Schokoladenmasse geben. Das Mehl mit Natron und 1 Prise Salz mischen und ebenfalls kurz unter die Masse heben. Die Form mit Backpapier auslegen. Den Teig gleichmäßig verteilen. Die Himbeeren nach Lust und Laune auf dem Teig verteilen und etwas eindrücken. Auf mittlerer Schiene 30 Minuten backen. Auskühlen lassen. Sahne schlagen und die saure Sahne unterheben. Zucker und Zimt zu Zimtzucker vermengen. Die Sahne auf dem Kuchen verteilen, den Zimtzucker darauf streuen. Fertig. Im Kühlschrank lagern.

Browniekuchen mit Rahm und Zimt und Zucker